Erfolgreiches Nachholspiel: FCH springt auf Tabellenplatz 8

FC Hirschhorn – BSC Mückenloch 3:1 (1:0)

Am vergangenen Donnerstag war der BSC Mückenloch zum Nachholspiel zu Gast. Die Marschroute für den FC war von vornherein klar: Mit einem Sieg könnte man sich eine aussichtsreiche Position im Abstiegskampf bringen.

Trotzdem war die Anfangsphase sehr zerfahren. Beide Mannschaften kamen nicht richtig ins Spiel und so dauerte es bis zur 15. Minute, ehe Sandro Martin nach einer Ecke von Torben Flachs die erste Chance des Spiels hatte. Sein Kopfball ging jedoch knapp über das Tor. Eine Minute später hatte Spielertrainer Steffen Kittel die erste aus dem Spiel herausgespielte Torchance. Sein Abschluss nach Kombination über Flachs und Simon Schön war aber noch zu unpräzise, um den gut aufgelegten Gästetorwart Nils Gruber ernsthaft in Gefahr zu bringen.

Auch Mückenloch kam nun besser ins Spiel und hatte in der 20. Minute nach einem schönen Steckpass die bis dato größte Chance in Führung zu gehen. Den Abschluss konnte Felix Merz aber gekonnt parieren. In der 25. Minute ergab sich dann die nächste Gelegenheit für den FCH. Einen Freistoß von Mölle konnte Gruber nur nach vorne abwehren. Leider standen sich bei dem Abpraller Kittel und Michael Stelter gegenseitig im Weg und nach dem Motto „Nimm du ihn, ich hab‘ ihn sicher“ war die Chance auch schon wieder vertan.

In der 32. Minute ereignete sich die Szene der ersten Halbzeit: Kittel nahm den Ball kurz nach der Mittellinie an, lässt mehrere Spieler gekonnt aussteigen und – nachdem auf der Bank schon gemeckert wurde (O-Ton: „Will er den Ball wieder ins Tor tragen?!“) – zirkelte er den Ball aus halblinker Position mit rechts in den rechten Winkel. Traumtor, nichts zu halten für Gruber.

Der Rest der ersten Halbzeit ist relativ schnell erzählt: Florian Ehrmann hatte noch eine Gelegenheit nach einem langem Ball durch André Kuhn. Sein Abschluss konnte aber noch von der Mückenlocher Hintermannschaft geblockt werden. Mit dem Pausenpfiff hatte der Gast noch eine aussichtsreiche Freistoßsituation, die aber nicht genutzt werden konnte. So blieb es beim 1:0 Halbzeitstand.

Die zweite Halbzeit startete furios: In der 47. Minute schlug der Gästetorwart Gruber einen langen Ball, Fabian Bosbach spekulierte auf einen Fehler in der Hirschhorner Hintermannschaft, wurde belohnt und traf sehenswert per Volley zum 1:1 Ausgleich. Davon unbeirrt, stellte der FC im direkten Gegenzug die Führung wieder her: Nach Zuspiel von Schön konnte sich Flachs gegen zwei Verteidiger durchsetzen und lies mit seinem präzisen Abschluss zum 2:1 dem Torwart keine Chance.

Nach dem Treffer blieb der FC die spielbestimmende Mannschaft. Nach einer Ecke kam Kuhn in der 53. Minute zum Kopfball. Gruber konnte den wuchtigen Ball jedoch mit einer Glanzparade an die Latte lenken und den Abpraller von der Linie kratzen. In der 63. Minute sollte dann nochmals eine tolle Parade des Gästetorwarts folgen: Nach einem Einwurf verlängerte Ehrmann den Ball mit dem Kopf. Flachs schloss zügig aus ca. 20 Matern per Dropkick ab. Der Ball hätte genau gepasst, jedoch konnte Gruber diesen noch parieren. In der 69. Minute konnte er aber die Vorentscheidung nicht verhindern: Kittel findet den freistehenden Schön an der Strafraumkante. Dieser lässt sich die Chance nicht nehmen und erhöht auf 3:1.

Danach passierte auf beiden Seiten nicht mehr viel. Die größte Chance hatte Ronny Schatzer nach einer Flanke von Kittel. Dieser konnte aber nicht mehr genug Druck hinter den Ball bringen und somit blieb es beim 3:1 Endstand.

Mit dem Sieg konnte der FC einen großen Sprung in der Tabelle machen: Nach 26 Spieltagen ist man nun auf dem 8. Tabellenplatz (31 Punkte, 46:56 Tore). Bei vier verbleibenden Spielen hat man nun 8 Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz.

Am kommenden Sonntag könnte man mit einem Sieg den Klassenerhalt sichern. Dafür benötigen wir aber auch wieder die Unterstützung unserer Zuschauer. Anpfiff ist um 15 Uhr in Hirschhorn. (om)

Startelf: Felix Merz, Marc Mölle, Sören Schreyer (83‘), André Kuhn, Sandro Martin, Michael Stelter, Simon Schön (88‘), Julian Willinger, Steffen Kittel, Florian Ehrmann (81‘), Torben Flachs (72‘)

Eingewechselt: Simon Schindler (72‘), Ronny Schatzer (81‘), Pascal Schenk (83‘), Gregor Köhler (88‘)

In Reserve: Oliver Martin

Fotos vom Spiel, FCH in Weiß

Fotos: Klaus Albert