FCH gewinnt spektakulär

VfB Wiesloch - FC Hirschhorn 2:6 (0:2)

Am vergangenen Sonntag bezwang Hirschhorn den Gegner aus Wiesloch deutlich mit 6:2-Toren. Aufgrund des Sieges springt der FCH auf den 4. Tabellenplatz der Kreisklasse A Heidelberg (4 Spiele, 3 Siege, 12:6 Tore, 9 Punkte).

Spielverlauf: Am vierten Spieltag der laufenden Saison gelang auf spektakuläre Art und Weise der inzwischen dritte Sieg in Folge. Dabei ließ der Verlauf der ersten Hälfte nicht unmittelbar auf ein derartiges Endresultat schließen. Es dauerte sogar bis zur 33. Minute, ehe Spielertrainer Kittel eine der Hirschhorner Angriffsbemühungen zum 0:1 verwertete. Nur vier Minuten später erhöhte Kapitän Köhler dann sogar auf 0:2.

Nach dem Seitenwechsel dauerte es wiederum nur drei Minuten, bevor Fink auf 0:3 erhöhte. Gut acht Minuten später gelang Wiesloch – begünstigt durch ein Eigentor Hirschhorns – das 1:3. Mit dem Anschlusstreffer zum 2:3 durch Sanabary in der 67. Spielminute kam dann unnötige Spannung auf. Dieser Zustand hatte jedoch nur kurz Bestand, denn Kittel erzielte sieben Minuten später den Treffer zum 2:4. Nur wenige Augenblicke danach erhöhte Fink sogar auf 2:5. Für den Schlusspunkt sorgte Kittel in der 78. Minute mit seinem dritten Treffer zum 2:6.

Durch die fünf gemeinsamen Treffer erhöhten Fink und Kittel ihre persönliche Torstatistik auf jeweils vier Saisontreffer. Damit teilen sich beide Spieler aktuell den dritten Platz der Torjägerliste der Kreisklasse A.

Startelf: Tobias Schäfer, Robert Petcu (75’), André Kuhn, Gregor Köhler, Julian Willinger, Florian Bergmann, Simon Schön (82’), Michael Stelter, Marc Mölle (64’), Steffen Kittel (78’), Marcel Fink

Eingewechselt: Robin Fernandez (64’), Tobias Hühn (75’), Pascal Schenk (78’), Manuel Konradi (82’)

Reserve: Sebastian Bidmon, Paul Streffer