FCH unterliegt Aufstiegsaspiranten

FC Hirschhorn - VfL Heiligkreuzsteinach 0:2 (0:1)

Am vergangenen Sonntag unterlag der FC Hirschhorn dem VFL Heiligkreuzsteinach mit 0:2-Toren. Trotz der Niederlage bleibt der FCH auf dem 13. Tabellenplatz der Kreisklasse A Heidelberg (15 Spiele, 4 Siege, 26:42 Tore, 11 Punkte).

Spielverlauf: Die Partie begann äußerst lebhaft. Den Gästen gelangen innerhalb der ersten Minuten mehrere sehenswerte Offensivaktionen und Hirschhorn machte durch einen Freistoß aus 20 Metern auf sich aufmerksam. Bereits nach acht Minuten hatte der FCH jedoch Glück, denn der Schiedsrichter gestand Heiligkreuzsteinach einen relativ deutlichen Foulelfmeter nicht zu. In der Folge offenbarte Hirschhorn Probleme im Kombinations- und Aufbauspiel und begünstigte somit häufig das gegnerische Spiel. Bis zur 30. Minute entwickelte sich das Spiel ausschließlich in eine Richtung. Hauptsächlich Torhüter Schaefer war zu diesem Zeitpunkt das noch ausgeglichene Ergebnis zu verdanken. Während der letzten 15 Minuten agierten die Gäste zwar weniger druckvoll, dennoch gelang ihnen der Treffer zum 0:1 durch Wiesinger in der 40. Minute.

Nach dem Seitenwechsel stellte sich eine beidseitige Zerfahrenheit im Spiel ein. Ab der 65. Minute jedoch fand der FCH immer besser in die Zweikämpfe und kam, zumeist über Konter, zu einigen Entlastungsangriffen. Mit Anbruch der Schlussviertelstunde versuchten die Hausherren den Ausgleich zu erzwingen und öffneten damit den Gästen viele Räume. Eine der daraus entstehenden Kontermöglichkeiten nutzte Emmerich in der dritten Minute der Nachspielzeit zum 0:2.     

Startelf: Tobias Schaefer – Tobias Hühn (89’), André Kuhn, Oliver Martin, Julian Willinger – Florian Bergmann, Simon Schön, Marc Mölle (45’), Michael Stelter – Ronny Schatzer (64’), Manuel Konradi

Eingewechselt: Sebastian Bidmon (45’), Pascal Schenk (64’), Paul Streffer (89’)

Reserve: Felix Merz, Marcel Fink

Bilder vom Spiel, FCH im Grün