Knappe Auswärtsniederlage auf dem Dilsberg

SpG Dilsberg/Bammental II –  FC Hirschhorn 2:1 (1:0)

Am vergangenen Sonntag unterlag der FC Hirschhorn der Spielgemeinschaft aus Dilsberg und Bammental mit 2:1-Toren. Durch die Niederlage fällt der FCH auf den 6. Tabellenplatz der Kreisklasse A Heidelberg (4 Spiele, 2 Siege, 13:9 Tore, 6 Punkte).

Spielverlauf: Zu Beginn der Partie war Dilsberg bemüht, das Spiel zu kontrollieren. Die Hausherren hatten mehr Ballbesitz und kamen in der 3. Minute zum ersten gefährlichen Abschluss. Lippschitz verpasste das Gehäuse jedoch knapp. Der FCH versuchte zunächst sicher zu stehen und über Konter sowie schnelles, vertikales Spiel Gefahr zu erzeugen. Dies gelang auch und es entwickelte sich ein ansehnliches Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten. Die größte Chance für den FCH hatte Fink, der nach einer schönen Kombination über Heinzmann und Kittel aus zentraler Position am gut aufgelegten Heimtorwart scheiterte. Kurze Zeit später, in der 34. Minute, fiel dann das erste Tor der Partie. Ein weiter Abschlag von Hoffman wurde von mehreren Spielern des FCH unterschätzt, Lippschitz überlupfte den herausstürmenden Merz und schob zum nicht unverdienten Führungstreffer ein. Der FCH war nun sichtlich angeschlagen und brauchte einige Minuten um sich wieder zu berappeln. Der erneut stark aufspielende Heinzmann setzte dann kurz vorm Seitenwechsel zum Solo an und überspielte mehrere Gegenspieler. Sein Querpass in die Mitte konnte aber von Hilberer vor den einschussbereiten Kittel und Kuhn geklärt werden. Bis zur Pause blieb es beim 1:0.

Nach dem Seitenwechsel übernahm der FCH sofort die Kontrolle über das Spiel. Direkt in den ersten Minuten kam man zu mehreren gefährlichen Aktionen, bei denen oft nur der letzte Pass gefehlt hat oder zu unkonzentriert im Abschluss agiert wurde. Nach Einwurf Kittel legte Martin den Ball im Sechzehnmeterraum auf Schön ab. Dieser fand mit einem Querpass Flachs, der aus kurzer Distanz zum vermeintlichen Ausgleich einschob. Der Schiedsrichter entschied aber fälschlicherweise auf Abseits. Nur kurze Zeit später, in der 57. Minute, fiel dann der verdiente Ausgleich: Nach Ballgewinn von Martin fand dieser mit einem Schnittstellenpass Kittel, der den Torwart umkurvte und aus spitzem Winkel einschob. Die Freude über den Ausgleich währte allerdings nicht lange. Dilsberg konterte im eigenen Stadion und Lippschitz markierte in der 60. Minute seinen zweiten Treffer des Tages. Bitter hierbei, dass beim Querpass zuvor eine klare Abseitsposition vorlag, die aber ungeahndet blieb. Der FCH kämpfte im Anschluss gegen die drohende Niederlage und hatte weiterhin Möglichkeiten auf den Ausgleich. Dilsberg blieb jedoch durch Konter und schnelles Umschaltspiel gefährlich. Am Ende blieb es bei der 2:1 Auswärtsniederlage. Schade, denn ein Punkt wäre sicherlich verdient und auch definitiv im Bereich des Machbaren gewesen. (oma)

Startelf: Felix Merz, Robin Fernandez (46.), Sören Schreyer, Gregor Köhler, André Kuhn, Torben Flachs (65.), Simon Schön, Sandro Martin, Yannick Heinzmann, Marcel Fink (46.), Steffen Kittel

Eingewechselt: Julian Willinger (46.), Oliver Martin (46.), Nico Neuer (65.)

Reserve: Tristan Flachs, Michael Stelter

Fotos vom Spiel, FCH in Weiß

Fotos: Klaus Albert