Vermeidbare Heimniederlage

FC Hirschhorn - SG Viktoria Mauer 0:1 (0:1)

Am vergangenen Sonntag unterlag Hirschhorn dem Gast aus Mauer knapp mit 0:1. Nach nun 26 absolvierten Partien belegt der FCH weiterhin den fünften Tabellenplatz Kreisklasse A Heidelberg (26 Spiele, 14 Siege, 59:38 Tore, 46 Punkte).

 Spielverlauf: Hirschhorn hatte zunächst mehr vom Spiel, agierte jedoch vor dem Tor mehrfach zu ungenau. Sowohl in der fünften als auch in der zwölften Spielminute verpasste Kittel das Tor relativ deutlich. Mauer trat über weite Phasen der ersten Halbzeit behäbig auf und kam nur selten in die Nähe des gegnerischen Strafraums. In der 26. Minute kam dann Andreas Walter im Strafraum Hirschhorns an den Ball und traf mit dem ersten Abschluss der Gäste zum 0:1. In der Folge blieben beide Mannschaften bemüht, die Partie blieb jedoch weitgehend unansehnlich.

Nach dem Seitenwechsel dauerte es bis zu 62. Minute, ehe Fink per Kopf für einen weiteren Torabschluss der Hausherren sorgte. Um die 70. Minute hatte der FCH zunächst Glück, dass Mauer eine vielversprechende Chance vergab und Torhüter Schäfer den knappen Rückstand im Anschluss mit einer Parade sichern konnte. Da Hirschhorn ab der 80. Minute zudem in Unterzahl agierte, blieb die Schlussoffensive über weite Strecken ohne Durchschlagskraft.

Startelf: Tobias Schäfer, Robert Petcu (79’), André Kuhn (46’), Sören Schreyer, Julian Willinger, Gregor Köhler, Florian Bergmann, Robin Fernandez (59’), Oliver Martin, Steffen Kittel, Marcel Fink

Eingewechselt: Michael Stelter (46’), Pascal Schenk (59’), Manuel Konradi (79’)

Fotos vom Spiel, FCH in Weiß

Fotos: Klaus Albert