Gute Leistung sichert Heimerfolg

FC Hirschhorn - TSV Pfaffengrund  3:0 (2:0)

Am vergangenen Samstag bezwang Hirschhorn den Gegner aus Pfaffengrund mit 3:0-Toren. Dank der ersten drei Punkte springt der FCH auf den 9. Tabellenplatz der Kreisklasse A Heidelberg (2 Spiele, 1 Siege, 5:4 Tore, 3 Punkte).

Spielverlauf: Nach einer schwierigen Startphase fanden die Hausherren erst ab der 15. Minute wirklichen Zugang zur Partie. Kaum besser im Spiel, gelang auch sofort der Treffer zur Führung: Nach 18 Minuten schlug Spielertrainer Kittel einen Eckstoß von rechts auf den ersten Pfosten, von dort beförderte der eingelaufene Kuhn den Ball auf Höhe des 5-Meter-Raumes per Direktabnahme ins Tor. Im Anschluss daran blieben weitere Torraumszenen jedoch Mangelware. Hirschhorns Defensive zeichnete sich in dieser Phase durch eine überzeugende Grundordnung und gelungene Zweikampfführung aus, der Einsatz fiel insgesamt couragiert aus und die Spielanlage machte oftmals Lust auf mehr. In der 35. Minute führte dann Stelter einen Freistoß auf Höhe der Mittellinie aus und schickte damit Kittel auf die Reise. Im Strafraum angekommen, ließ dieser zunächst einen Verteidiger per Finte aussteigen und schloss danach den schön anzusehenden Angriff souverän ins lange Eck zum 2:0-Pausenstand ab.

Nach dem Seitenwechsel dauerte es bis zur 56. Minute, ehe Hirschhorn gleich zweifach per Konter offensiv in Erscheinung trat, jedoch beide Male die Chance auf den Ausgleich verstreichen ließ. Gleichzeitig hatten die Gastgeber Glück, dass Pfaffengrund die sich in immer größeren Ausmaß auftuenden Freiräume nur begrenzt nutzen konnte und zudem zwei äußerst gute Tormöglichkeiten vergab. Mit dem dritten Tempogegenstoß innerhalb kurzer Zeit gelang es Hirschhorn dann doch noch die Führung komfortabler zu gestalten: Kittel stürmte dabei erneut über die linke Außenbahn und flankte auf den mitgelaufenen Fink, der zum 3:0 einköpfte. Im weiteren Verlauf der zweiten Halbzeit verlor der FCH stellenweise den Zugriff auf die Partie, was die Gäste jedoch nicht zu nutzen verstanden.

Startelf: Tobias Schäfer, Julian Willinger, André Kuhn, Gregor Köhler, Robert Petcu, Florian Bergmann, Manuel Konradi (75’), Michael Stelter, Marc Mölle (71’), Steffen Kittel (85’), Marcel Fink (85’)

Eingewechselt: Robin Fernandez (71’), Tobias Hühn (75’), Ronny Schatzer (85’), Paul Streffer (85’)

Fotos vom Spiel, FCH in Schwarz-Weiß

Fotos: Klaus Albert

FCH unterliegt auswärts

FC Dossenheim II - FC Hirschhorn 4:2 (2:1)

Am vergangenen Sonntag unterlag Hirschhorn dem Gegner aus Dossenheim mit 4:2-Toren. Mit nun einer absolvierten Partie weniger steht der FCH auf dem 14. Tabellenplatz der Kreisklasse A Heidelberg (1 Spiele, 2:4 Tore, 0 Punkte).

Spielverlauf: Die Partie begann vielversprechend, denn bereits nach 20 Minuten bekam Hirschhorn einen Strafstoß zugesprochen. Leider vergab Spielertrainer Kittel die Möglichkeit zur Führung. Nur wenige Minuten später machte es Konradi besser und traf zum 0:1. Die Führung hatte jedoch nicht lange Bestand, denn in der 31. Minute glich Yusif für die Hausherren aus. Wiederum nur vier Minuten danach erzielte Yusif sogar den 2:1-Pausenstand.

Nach dem Seitenwechsel dauerte es nur zwei Minuten, ehe Yusif mit seinem nächsten Treffer den Spielstand auf 3:1 stellte. In der 66. Minute entschieden dann die Gastgeber die Partie vorzeitig, denn Gramlich traf zum 4:1. Der Treffer in der 74. Minute zum 4:2-Endstand durch Fink bedeutete reine Ergebniskosmetik.

Startelf: Tobias Schaefer, Robert Petcu (79’), André Kuhn, Oliver Martin, Julian Willinger, Gregor Köhler, Simon Schön, Robin Fernandez (46’), Marcel Fink, Steffen Kittel, Manuel Konradi (46’)

Eingewechselt: Florian Bergmann (46’), Michael Stelter (46’), Marc Mölle (79’)

Reserve: Ronny Schatzer

Bilder vom Spiel, FCH in Grün

Fotos: Klaus Albert

Spiel wurde abgebrochen

FC Hirschhorn - SpVgg Neckarsteinach (Abbr.)

Am vergangenen Sonntag musste die Partie zwischen Hirschhorn und Neckarsteinach aufgrund einer Verletzung des Schiedsrichters vor dem Anpfiff der zweiten Hälfte abgebrochen werden.

Der Nachholtermin wird noch bekannt gegeben.

FCH-Jugendabteilung

T-Shirts für die E-Jugend

Bereits zu Beginn der Sommerferien wartete auf die Mitglieder der E-Jugend eine ganz besondere Erinnerung an die Vergangene Spielzeit. Im Rahmen der Abschlussfeier überreichte das Trainerteam um Nicole Vollmer, Dustin Vollmer und Kerem Günaydin den Spielern jeweils ein durch den Namen personalisiertes T-Shirt mit der Aufschrift „E-Jugend 2017/18“.

 

Gemeinsamer Rundenabschluss aller FCH-Jugenden

Im Zuge der ausklingenden Spielzeit 2017/18 veranstaltete die Jugendabteilung des FC Hirschhorn vor Kurzem ein Abschlussfest aller Jugendspieler. Beim gemeinsamen Grillen bot sich Kindern wie Eltern die Möglichkeit zum intensiven Austausch, welcher auch rege genutzt wurde.

Sportwerbewoche 2018: Ordentliche Resonanz trotz hoher Temperaturen

An drei Tagen, zwischen dem 03. und 05. August, richtete der FC Hirschhorn in diesem Jahr die Sportwerbewoche aus. 

Und obwohl die Resonanz trotzt der hochsommerlichen Temperaturen als ordentlich zu bezeichnen war, setzt sich der Trend verringerter Besucherzahlen insgesamt offenbar fort, gleichwohl einzelne Angebote durchaus angenommen wurden.

So fand im Anschluss an die teilweise hoch ansehnlichen Freundschaftsspiele zwischen dem SV Moosbrunn und dem FC Finkenbachtal sowie der SG Rothenberg und dem TSV Neckarbischhofsheim das Soft Opening der Beach Bar großen Anklang.

Am darauffolgenden Tag nahmen insgesamt 10 Mannschaften am Beachvolleyball-Turnier teil. Den wenigen Zuschauern wurden dabei zahlreiche sehenswerte Spielzüge und Rettungsaktionen geboten, teilweise sorgte die Kombination aus Bier und sportlicher Aktivität auch für das ein oder andere Kuriosum im Sand. Danach feierten die Mannschaften und zahlreiche weitere Gäste an der Beach Bar bis in die frühen Morgenstunden. Der letzte Tag der Sportwerbewoche stand dann ganz im Zeichen des Nachwuchses sowie verdienter Mitglieder. Dem Bambini-Turnier folgten mehrere Einlagespiele verschiedener FCH-Jugenden.

Im Laufe des Tages nutzte der Vorstand die Möglichkeit, um gleich mehrere Ehrungen zu vollziehen. Geehrt für ihre langjährige Treue wurden Helmut Grab (40 Jahre Mitgliedschaft) und Bernd Zimmermann (50 Jahre Mitgliedschaft). Außerdem bedankte sich der Verein ausdrücklich bei Roswitha Berthold, Georg Leitner, Dustin Vollmer und Paul König.

 

 

 

Bilder: Klaus Albert

 

Kreispokal: Aus in Runde zwei

TSV Rettigheim - FC Hirschhorn 1:4 (2:0)

Am vergangenen Sonntag unterlag der FC Hirschhorn dem TSV Rettigheim deutlich mit 1:4-Toren. Die Niederlage bedeutet ein erneut frühes Aus im Kreispokal.

Spielverlauf: Bereits nach 10 absolvierten Minuten gingen die Gäste durch einen von Georg Mächtel verwandelten Strafstoß in Führung. Nur neun Minuten später erhöhte Adrian Kalinowiez zum 0:2-Pausenstand.

Nach dem Seitenwechsel dauerte es bis zur 81. Minute, ehe Sandro Ritz mit dem dritten Tor für die Hausherren die Partie vorzeitig entschied. Bereits in der Nachspielzeit gelang dann Spielertrainer Kittel der Treffer zum 1:3. Jedoch stellten die Gäste danach mit dem Treffer zum 1:4 durch Sandro Ritz den alten Abstand wieder her.

Startaufstellung: Tobias Schaefer, Robert Petcu (64’), Oliver Martin, André Kuhn, Sören Schreyer, Gregor Köhler (46’), Simon Schön, Julian Willinger, Robin Fernandez (64’), Marcel Fink, Steffen Albert (46’)

Eingewechselt: Steffen Kittel (46’), Michael Stelter (46’), Atakan Akiner (64’), Manuel Konradi (64’)

Mitgliederversammlung 2018

Am 20.07.2018 versammelte sich der FC Hirschhorn in dessen Clubhaus zu einer ordentlichen Mitgliederversammlung.

Nachdem der erste Vorsitzende Lars Plenge die anwesenden Vereinsmitglieder begrüßt hatte, gedachte die Runde zunächst der verstorbenen Mitglieder. In Anschluss daran präsentierten die einzelnen Abteilungen die jeweiligen Rechenschaftsberichte. In der Folge wurde der Vorstand einstimmig entlastet.

Danach erfolgten die Neuwahlen zur Besetzung der Kassenprüfer sowie der Jugendleiterin. Für das Amt des Kassenprüfers wurden Wolfgang Schön und Florian Beisel einstimmig gewählt. Nicole Vollmer (Foto: links) wird fortan das Amt der Jugendleiterin übernehmen, welches der erste Vorsitzende Lars Plenge zuvor in Personalunion ausübte. Im Anschluss daran wurde eine ganze Reihe an Ehrungen vorgenommen. Geehrt wurden (teilweise in Abwesenheit):

Für 25 Jahre Vereinsmitgliedschaft: Michael Mikolaiczyk, Jan Schmitt, David Herbig

Für 40 Jahre Vereinsmitgliedschaft: Helmut Grab, Bruno Heckmann, Norbert Layer, Martin Röder, Helmut Seibert, Lothar Wannowsky, Roland Weber, Thorsten Heinzmann

Für 50 Jahre Vereinsmitgliedschaft: Guenther Neuer, Bernd Zimmermann, Friedrich Debo, Gerhard Heckmann, Markus Raule

Für 60 Jahre Vereinsmitgliedschaft: Harald Heiß, Theodor Schroth, Willi Weber, Werner Albert, Hans-Willy Hocker, Franz-Josef König

hinten v. li.: Lothar Wannowsky, Roland Weber, Norbert Layer, Günter Neuer, Harald Heiß, Werner Albert, Wilhelm Weber; Franz-Josef König

vorne v. li.:  Gottlieb Fink (2.Vors.); Brigitte Fink (3. Vors.); Lars Plenge (1. Vors.) Sören Schreyer (Kassenwart); Thilo Kampffmeyer (Schriftführer) // Fotos: Klaus Albert

Den sich anschließenden Tagesordnungspunkt Verschiedenes nutzten die Mitglieder für Dank und Appell zugleich. Dabei fand der Vorsitzende des Veranstaltungsausschusses Ronny Schatzer eindringliche Worte für weitere Unterstützung zur Durchführung der anstehenden Sportwerbewoche. 

Der Vorstand bzw. der Kreis der Verantwortlichen des FC Hirschhorn setzt sich somit aus folgenden Personen zusammen:

1. Vorsitzender: Lars Plenge

2. Vorsitzender: Gottlieb Fink

3. Vorsitzende: Brigitte Fink

Kassenwart: Sören Schreyer

Jugendleiter: Nicole Vollmer

Schriftführer: Thilo Kampffmeyer

Vorsitzender Spielausschuss: André Kuhn

Mitglied Spielausschuss: Thomas Schätzle

Vorsitzender Veranstaltungsauschuss: Ronny Schatzer

Mitglied Veranstaltungsauschuss: Daniel Albert

Verantwortlicher Alte Herren: Rüdiger Fink

FCH zieht in nächste Pokalrunde ein

TSG Altenbach - FC Hirschhorn 1:3 (0:0)

Vergangenen Sonntag bezwang der FC Hirschhorn in der ersten Hauptrunde des BFV-Kreispokal-Heidelberg die TSG Altenbach mit 1:3-Toren.

Spielverlauf: Nach einer torlosen ersten Hälfte dauerte es bis zur 61. Minute, ehe Marcel Fink das 0:1 erzielen konnte. Nur drei Minuten später erhöhte Steffen Kittel die Führung um ein weiteres Tor. Mit dem 0:3 in der 72. Minute durch Marcel Fink war die Partie dann vorzeitig entschieden. Daran änderte auch der Treffer durch Nico Weigold zum 1:3 in der 88. Minute nichts mehr.

Startelf: André Kuhn, Tobias Hühn (46’), Oliver Martin, Sören Schreyer, Julian Willinger, Gregor Köhler, Simon Schön, Robin Fernandez (46’), Michael Stelter (75’), Marcel Fink, Steffen Albert (46’)

Eingewechselt: Robert Petcu (46’), Steffen Kittel (46’), Atakan Akiner (46’), Manuel Konradi (75’)