Derbysieg!

SV Eberbach - FC Hirschhorn 1:2 (1:2)

Am vergangenen Donnerstag bezwang Hirschhorn den Gegner aus Eberbach knapp mit 2:1. Trotz des Sieges verbleibt der FCH auf dem 13. Tabellenplatz der Kreisklasse A Heidelberg (24 Spiele, 6 Siege, 45:62 Tore, 22 Punkte).

Spielverlauf: Die Hausherren kamen deutlich besser in die Partie und hatten bereits nach zehn Minuten mehrere gute Tormöglichkeiten. Bis zur ersten Chance Hirschhorns vergingen 13 Minuten, dann legte Kittel den Ball an der Strafraumgrenze auf Bergmann ab, dessen wuchtigen Schuss klärte der gegnerische Torhüter im letzten Moment mit den Fingerspitzen zur Ecke. In der Folge blieb Hirschhorn um das eigene Offensivspiel bemüht, allerdings scheiterten die Gäste allzu oft an mangelnder Präzision. In der 20. Spielminute kam Eberbach durch Brunner zum zu diesem Zeitpunkt verdienten 1:0. Im Anschluss daran verflachte die Partie auf beiden Seiten, geriet teilweise sogar unansehnlich. Der SV blieb in dieser Phase allenfalls punktuell torgefährlich und das Spiel des FCH litt an einfachen Fehlern sowie leicht zu vermeidenden Ballverlusten. Umso mehr überraschte zu diesem Zeitpunkt der Ausgleichstreffer nach 38 Minuten. In einer Strafraumaktion zwang die FCH-Offensive einen Verteidiger der Gastgeber zum Spiel mit der Hand. Den fälligen Strafstoß verwandelte Kittel souverän zum 1:1. Lediglich vier Minuten später gelang es Hirschhorn sogar die Partie zu drehen. Dabei erreichte ein von Kittel getretener Freistoß aus dem Halbfeld den in den Strafraum gestarteten Schreyer und dieser beförderte den Ball durch vollen Körpereinsatz über die Torlinie.  

Nach dem Seitenwechsel zeigte Hirschhorn zunächst ein gänzlich verändertes Gesicht: Die Zweikampfführung wurde bestimmter, die Passstafetten länger und die Angriffe zielstrebiger. Bis zur 60. Minute ergab sich für die Gäste dadurch eine Reihe an Tormöglichkeiten, die jedoch allesamt ungenutzt blieben. In der 71. Minute entschied der Schiedsrichter erneut auf Handelfmeter, diesmal jedoch zugunsten des SV. Die sich bietende Chance auf den Ausgleich ließen die Hausherren allerdings ungenutzt. Im Anschluss daran verlor die Partie jegliche Struktur und wurde zusehends hektisch, die zuvor bereits intensive Zweikampfführung fiel dabei einige Male überhart aus. Eberbach versuchte noch den Ausgleich zu erzwingen, blieb jedoch letztlich zu inkonsequent beim Torabschluss. Der FCH stemmte sich unter Aufbietung aller Kraftreserven gegen den drohenden Ausgleich und triumphierte am Schluss trotz Unterzahl aufgrund einer Gelb-Roten Karte in der 78. Minute.

Startelf: Tobias Schäfer, Robert Petcu, Sören Schreyer, André Kuhn, Julian Willinger, Florian Bergmann, Manuel Konradi (45’), Michael Stelter, Marcel Fink (89’), Steffen Albert (65’), Steffen Kittel

Eingewechselt: Simon Schön (45’), Sebastian Bidmon (65’), Paul Streffer (89’)

Reserve: Lamjed Alouini, David Hötten, Ronny Schatzer, Marc Mölle

Bambinis grüßen vom sommerlichen Trainingsfeld

Nach einem lang anhaltenden Winterwetter freute sich unser Bambini-Team beim ersten Frühlings-Training über Sonnenschein und sommerliche Temperaturen.

Vielen Dank an dieser Stelle an Herrn Streffer, der uns und unsere weiteren Jugend-Teams, u.a. bei den Anschaffungen von Trainingsmaterialien, unterstützt.

Ebenso freut sich das Trainerteam über die tolle Mitarbeit von Julian Scherer, der unsere Bambinis im Rahmen seines Praktikums, die komplette Rückrunde, mitbetreut.

Deutliche Niederlage im Derby

SpVgg. Neckarsteinach - FC Hirschhorn 4:0 (2:0)

Am vergangenen Sonntag unterlag Hirschhorn dem Gegner aus Neckarsteinach deutlich mit 0:4. Trotz der Niederlage verbleibt der FCH auf dem 13. Tabellenplatz der Kreisklasse A Heidelberg (23 Spiele, 5 Siege, 43:61 Tore, 19 Punkte).

Spielverlauf:  Die Hausherren gingen in der 19. Spielminute durch Christian Gärtner in Führung. Unmittelbar vor der Halbzeit erhöhte Gärtner mit seinem zweiten Treffer auf 2:0. Nur drei Minuten nach dem Seitenwechsel erhöhte Moritz Schunk auf 3:0. Nach gut einer Stunde entschied Marvin Gärtner die Partie mit dem Treffer zum 4:0 endgültig.

Startelf: Tobias Schäfer, André Kuhn (52’), Sören Schreyer, Julian Willinger, Robert Petcu, Florian Bergmann, Manuel Konradi, Steffen Albert (64’), Marc Mölle (64’), Marcel Fink, Steffen Kittel

Eingewechselt: Pascal Schenk (64’), Paul Streffer (64’), Ronny Schatzer (52’),

Reserve: Lamjed Alouini

Fotos vom Spiel, FCH in Grün

Fotos: Klaus Albert

Später Ausgleich

FC Hirschhorn - SG Dielheim 2:2 (1:0)

Am vergangenen Sonntag erreichte Hirschhorn gegen den Gegner aus Dielheim ein spätes Unentschieden. Trotz des Punktgewinns verbleibt der FCH auf dem 13. Tabellenplatz der Kreisklasse A Heidelberg (22 Spiele, 5 Siege, 43:57 Tore, 19 Punkte).

Spielverlauf:  Die Hausherren gingen in der 43. Spielminute durch Spielertrainer Steffen Kittel mit 1:0 in Führung. Nach dem Seitenwechsel dauerte es bis zur 74. Minute, ehe Marcel Laier für die Gäste zum 1:1 ausglich. Nur zehn Minuten später gelang es Laier, die Partie mit seinem zweiten Treffer zugunsten Dielheims zu drehen. Diese Führung hielt bis kurz vor Spielende, dann jedoch glich Kittel in letzter Minute zum 2:2 aus.

Startelf: Tobias Schäfer, André Kuhn, Sören Schreyer, Julian Willinger, Tobias Hühn, Sebastian Bidmon, Marc Mölle (46’), Marcel Fink (77’), Steffen Albert (63’), Steffen Kittel, Manuel Konradi

Eingewechselt: Florian Bergmann (46’), Michael Stelter (63’), Ronny Schatzer (77’),

Reserve: Lamjed Alouini, Paul Streffer


Fotos vom Spiel, FCH in Grün

Fotos: Klaus Albert

Erneute Niederlage

TSV Gauangelloch - FC Hirschhorn 3:1 (0:1)

Am vergangenen Mittwoch unterlag Hirschhorn im Nachholspiel Gauangelloch mit 1:3-Toren. Trotz der Niederlage verbleibt der FCH auf dem 13. Tabellenplatz der Kreisklasse A Heidelberg (21 Spiele, 5 Siege, 41:55 Tore, 18 Punkte).

Spielverlauf: Der FCH konnte einen perfekten Start in die Partie verzeichnen, denn bereits in der dritten Minuten erzielte Fink das Führungstor. Es dauerte bis nach dem Seitenwechsel, ehe Egner-Walter für die Hausherren zum Ausgleich traf. Mit dem Treffer zum 2:1 durch Himmelmann gelang es den Hausherren die Partie in der 70. zu drehen. Zum 3:1- Endstand traf Sauter in der zweiten Minute der Nachspielzeit.

Startelf: Tobias Schäfer – Sören Schreyer, André Kuhn, Michael Stelter, Tobias Hühn – Florian Bergmann, Simon Schön, Marc Mölle (73’), Pascal Schenk (61’) – Steffen Kittel, Marcel Fink

Eingewechselt: Manuel Konradi (61’), David Hötten (73’)

In Reserve: Ronny Schatzer

Hirschhorn verliert trotz Führung

ASC Neuenheim II - FC Hirschhorn 3:1 (0:1)

Am vergangenen Sonntag unterlag Hirschhorn dem Gegner aus Neuenheim trotz einer langen Führung mit 3:1. Trotz der Niederlage verbleibt der FCH auf dem 13. Tabellenplatz der Kreisklasse A Heidelberg (20 Spiele, 5 Siege, 40:52 Tore, 18 Punkte).

Spielverlauf: Hirschhorn startete gut in die Partie und ging bereits in der 14. Spielminute durch Marcel Fink in Führung. Nach dem Seitenwechsel dauerte es bis zur 66. Minute, ehe Neuenheim, durch einen von Scheidt verwandelten Strafstoß, zum 1:1 ausgleichen konnte. Neun Minuten vor dem Ende gelang es Maik Servatius zudem, die Partie mit dem 2:1 zu Gunsten der Hausherren zu drehen. Für die endgültige Entscheidung sorgte kurz vor dem Ende Maximilian Kuberczyk mit dem Treffer zum 3:1-Endstand.

Startelf: Tobias Schaefer – André Kuhn, Sören Schreyer (86’), Sebastian Bidmon, Julian Willinger – Florian Bergmann (90’+1), Simon Schön, Tobias Hühn (74’), Marc Mölle (45’+2) – Steffen Kittel, Marcel Fink 

Eingewechselt:  Michael Stelter (45’+2), Manuel Konradi (74’), Ronny Shatzer (86’) Paul Streffer (90’+1)

Reserve: Robert Petcu

Ehrenmitglied wurde 70.

Beim Heimspiel des FCH gegen Nußloch 2 gratulierten der 2. Vorsitzende G. Fink und die 3. Vorsitzende B. Fink
dem Ehrenmitglied Hans-Jürgen “Hansi” Herbig nachträglich zu seinem 70. Geburtstag mit einem kleinen Präsent.

Der neue Vorstand des FC Hirschhorn ist bemüht verpasste Ehrungen und „runde“ Geburtstage nachzuholen, bittet gleichzeitig die Mitglieder um Geduld, da man sich erst einen Überblick verschaffen muss. Sollten sich Mitglieder vergessen fühlen, so würden sich die Verantwortlichen darüber freuen direkt angesprochen zu werden. Brigitte und Gottlieb Fink stehen dazu gerne zur Verfügung.

Mit sportlichen Grüßen

FC 1909 Hirschhorn e.V.

Vorstand

Hirschhorn dreht frühen Rückstand

FC Hirschhorn - FV Nußloch II 4:2 (1:1)

Am vergangenen Sonntag bezwang Hirschhorn den Gegner aus Nußloch trotz eines frühen Rückstandes mit 4:2. Zwar bleibt der FCH auf dem 13. Tabellenplatz der Kreisklasse Heidelberg, hält jedoch Anschluss an die Plätze des hinteren Mittelfelds (19 Spiele, 5 Siege, 39:49 Tore, 18 Punkte).

Spielverlauf: Die Gäste kamen besser in die Partie und gingen nach elf Minuten durch einen sehenswerten Treffer von Tobias Stapf in Führung. In der Folge stellte Nußloch das produktive Spiel jedoch nahezu ein, weshalb sich Hirschhorn einige Tormöglichkeiten erspielte. Leider musste bereits in der sechsten Minute Außenspieler Oliver Martin mit einer ernsten Gesichtsverletzung ausgewechselt werden, was für das Flügelspiel Hirschhorns eine ernstzunehmende Schwächung bedeutet. Über weite Strecken der ersten Halbzeit litt zudem das Offensivspiel der Hausherren an mangelnder Präzision im Abschluss: Zunächst geriet in der 15. Minute ein Torschuss Finks nach schöner Einzelleistung zu hoch und danach scheiterte Kittel nach einer halben Stunde im Alleingang am gegnerischen Torsteher. Auch ein Abschluss durch Bergmann, nach einer flachen Hereingabe durch Spielertrainer Kittel, verpasste sieben Minuten später sein Ziel. Letztlich dauerte es bis zur Nachspielzeit der ersten Hälfte, ehe Fink eine Flanke Stelters per Kopf zum 1:1 veredeln konnte.

Nach dem Seitenwechsel übernahm Hirschhorn sofort die Kontrolle des Spiels und ging folgerichtig in der 54. Minute erstmals in Führung. Toptorjäger Steffen Kittel ließ dabei mit einer Direktabnahme nach einem Eckball dem Torhüter keine Abwehrmöglichkeit. Im Anschluss daran erspielte sich der FCH eine Reihe an Chancen, kam jedoch aufgrund mangelnder Konsequenz im Strafraum erst in der 69. Minute zum 3:1. Kittel beförderte dabei, nach einem Sololauf durch die Hintermannschaft der Gäste den Ball erneut über die Linie. In der 84. Minute war es dann abermals Kittel der durch den Treffer zum 4:1 das Spiel entschied und gleichzeitig seinen 23.Treffer der laufenden Saison erzielte. Der Treffer durch Deniz Ötztürk zum 4:2 kurz vor dem Ende der Partie hatte keinen Einfluss mehr auf den Spielausgang.   

Startelf: Tobias Schaefer – André Kuhn, Sören Schreyer, Sebastian Bidmon, Julian Willinger – Florian Bergmann, Simon Schön, Oliver Martin (6’), Michael Stelter – Steffen Kittel, Marcel Fink (77’)

Eingewechselt: Manuel Konradi (6’; 72’), Marc Mölle (72’), Paul Streffer (77’)

Reserve: Ronny Schatzer

Fotos vom Spiel, FC Hirschhorn in Grün

Fotos: Klaus Albetr