Gute erste Halbzeit reicht nicht aus

FC Hirschhorn - SpG Mückenloch/Dilsberg 0:1 (0:0)

Am vergangenen Sonntag unterlag Hirschhorn dem Gegner aus Mückenloch und Dilsberg knapp mit 0:1-Toren. Aufgrund der Niederlage fällt der FCH auf den 6. Tabellenplatz der Kreisklasse A Heidelberg (5 Spiele, 3 Siege, 12:7 Tore, 9 Punkte).

Spielverlauf: Der FCH kam gut in die Partie, denn bereits in der ersten Minute hatte Stelter die Führung auf dem Fuß, vergab jedoch aus gut sieben Metern. Da auch die Gastgeber früh in der Partie zu besseren Tormöglichkeiten kamen, gestaltete sich die Anfangsphase lebhaft. Nach 26 Minuten sorgte dann Spielertrainer Kittel mit einem Drehschuss aus gut 20 Metern, den der gegnerische Torwart nur per Faustabwehr vereiteln konnte, erstmals für Aufsehen. Nur zwei Minuten später setzte sich Kittel im Vollsprint gegen zwei Gegner durch, scheiterte jedoch im Strafraum auf Höhe des Elfmeterpunkts erneut am Gästetorhüter. In der Folge gestaltete sich die Partie weiterhin interessant, wobei Hirschhorns Spielanlage reifer und ausgewogener wirkte. Spektakuläre Torraumszenen blieben allerdings auf beiden Seiten Mangelware. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte kam Hirschhorn dann zur besten eigenen Möglichkeit der gesamten Partie. Dabei wuchtete Kittel den Ball aus 16 Metern an die Latte und hatte Pech, dass keiner der mitgelaufenen Teamkameraden den abgeprallten Ball erreichte.

Die Gäste ließen dagegen bis zur 60. Spielminute den letzten Zug zum Tor vermissen. Im gleichen Zug verlor Hirschhorns Spiel zunächst an Struktur und danach an Qualität, was der Spielgemeinschaft aus Mückenloch und Dilsberg zunehmend Spielanteile und Tormöglichkeiten verschaffte. In der 72. Minute nutzte schließlich Paul Gräf eine der sich bietenden Möglichkeiten zur 0:1-Führung. Da die Schlussoffensive der Gastgeber keine wesentlichen Tormöglichkeiten einbrachte, bedeutete dies den Endstand.

Startelf: Tobias Schaefer, Robert Petcu (81’), Oliver Martin, Sebastian Bidmon (71’), Julian Willinger, Florian Bergmann, Manuel Konradi (65’), Michael Stelter, Marc Mölle (71’), Steffen Kittel, Marcel Fink

Eingewechselt: Pascal Schenk (65’), Robin Fernandez (71’), Sören Schreyer (71’), Steffen Albert (81’)

Bilder vom Spiel, FCH in Grün

Fotos: Klaus Albert